Erste Herren mit Sieg in Herbstpause

BC Neu-Isenburg – SV Dreieichenhain 76:74 (40:36)
Die Ersten Herren des BC Neu-Isenburg haben im zweiten Saisonspiel den ersten Sieg eingefahren und sind mit einem Erfolgserlebnis in die Herbstpause der Landesliga Süd gegangen. “Ich hoffe, dass jetzt der Knoten geplatzt ist”, sagt Trainer Vassili Adamoudis.

Kapitän Sid Michalakis behielt im packenden Nachbarschaftsduell gegen Dreieichenhain die Nerven und verwandelte acht Sekunden vor Ende den entscheidenden Dreier. Der letzte Wurf der Gäste zum Ausgleich landete nur auf dem Ring. “Enorm wichtige Punkte für uns vor der langen Pause”, sagt Adamoudis. Am 28. Oktober geht es zum BC Darmstadt. “Dort wollen wir weiter punkten.”

BCN: Brito (15), Hack (15), Malano (13), Ti. Bangang (10), Te. Bangang (8), Michalakis (6/2), Kotsinas (4), Bieber (2), Sorg (2), Karamasiotis (1), Scheit, Sorg.

BC Neu-Isenburg – Eintracht Frankfurt II 51:61 (26:33)
Im ersten Saisonspiel in der neuen Klasse hat der BCN Lehrgeld bezahlt. Hier geht es zum Spielbericht der Offenbach Post.

BCN: Malano (14), Ti. Bangang (12), Hack (9/1), Bieber (7), Kotsinas (4), Michalakis (2), Stotz (2), Scheit (1), Te. Bangang, Moghaddam, Sorg, Tilly.

Damen gewinnen Auftakt

Die Bezirksliga-Damen des BC Neu-Isenburg haben ihr erstes Saisonspiel klar gewonnen: Mit 72:25 (27:6) gegen TG Hanau 2 fuhr das Team der Trainer Zvonimir Tomas und Christof Schäfer einen mehr als deutlichen Sieg ein.

Die Damen zeigten von der ersten Minute an, dass sie diesen Sieg unbedingt wollten. In der ersten Hälfte erlaubten sie den Gästen nur sechs Punkte. “Wir waren praktisch auf jeder Position überlegen”, sagte Christof Schäfer. Der BCN traf die freien Würfe und lief die Fast-Breaks.

Erst im vierten Viertel nahmen die Isenburgerinnen das Tempo raus. Der deutliche Sieg war trotzdem nie gefährdet. Am Samstag empfängt die Mannschaft die TGS Seligenstadt (17.45 Uhr, Alte Sportparkhalle).

50 Jahre BCN

50 Jahre BCN.
50 Jahre BCN: Am Sonntag stand der Sport im Mittelpunkt.

Der BC Neu-Isenburg hat am Samstag auf den Tag genau sein 50. Vereinsjubiläum gefeiert. Nach den Feierlichkeiten mit 120 Gästen am Samstag ging der runde Geburtstag am Sonntag auf dem Basketballcourt weiter.

Gegründet am 17. Juli 1967 von zehn Basketballbegeisterten Isenburgern, gehen heute knappp 200 Sportler für den Verein auf Korbjagd. Das wurde zunächst am Samstagabend im Foyer der Sportparkhalle in Neu-Isenburg gefeiert. Neben Gründungsmitgliedern, Ehemaligen und Aktiven zählte auch Stadtverordnetenvorsteherin Christine Wagner, Kultur- und Sportdezernent Theodor Werskoven, Bürgermeister Herbert Hunkel, Erster Stadtrat Steffan Schmitt, IG-Vereine-Vorsitzender Walter Bechthold und Landrat Oliver Quilling zu den Gratulanten.

BCN-Museum.
Im BCN-Museum wurde in Erinnerungen geschwelgt.

Vor allem das kleine BCN-Museum mit Pokalen, Zeitungsartikeln und Trikots aus den vergangenen Jahrzehnten lockte viele Interessenten an und ließ in Erinnerungen schwelgen. Moderiert wurde der Abend von der Ersten Vorsitzenden Dragana Gerovac: Gemeinsam mit Gründungsmitglied Klaus Kühn und dem ehemaligen Vorsitzenden Andreas Wohlleben präsentierte sie die Entstehung des Vereins, die guten und die schwierigen Zeiten und die aktuellen Erfolge.

Das Jubiläum ging am Sonntag auf dem Basketballcourt weiter: Sowohl Nachwuchs als auch Senioren schnürten die Schuhe, traten in gemischten Teams gegeneinander an und ermittelten einen Freiwurf- und einen Dreierchampion. Zum Abschluss des Jubiläumswochenendes mussten sich zwar die Ersten Herren im Finale des Bezirkspokals geschlagen geben, aber der BCN verbucht bereits die nächsten Erfolge: Nachwuchstalent Flores Kantim (Jahrgang 2004) wurde am Sonntag für den Hessenkader nominiert.

Hier wird Basketball gespielt!